KW02 „Nachlese“ – Rudi Lausmann

„Nachlese“

Leider viel zu schnell vorbeigegangen: die Sonderausstellung „Volksglaube und Aberglaube“ im Museum Dingolfing.

Diese kleine aber feine Ausstellung zeigte anschaulich, wie eng die Grenzen zwischen den beiden „Glaubensrichtungen“ verläuft und wie sich eine solche „Abgrenzung“ überhaupt finden ließe (wenn man es denn möchte…).
In Zeiten der fake-news, Verschwörungstheorien und Pandemie eine durchaus interessante Betrachtungsweise und mehr den je aktuell (man beachte die Jahreszahlen der beiden Zitate).

(für Interessierte: https://www.herzensgeheimnisse-duestereschatten.de )

UPDATE: Ausstellung wurde nun verlängert bis 20.02.2022

„Nachlese“

KW01 – „Aprilwetter“ – Rudi Lausmann

„Aprilwetter“

Ich schaue durch das tropfnasse Fenster und denke an den wundervollen Ausblick am Spitzstein vom vergangenen Sonntag.
Die Wolkenschichten im Westen ließen bereits das aufziehende Regenwetter erahnen – feinstes Aprilwetter zum Jahresbeginn.

„Aprilwetter“

KW50 – „Abendspaziergang“ – Rudi Lausmann

„Abendspaziergang“

Geht man von der Oberen Stadt – entlang der „Überreste“ des einstigen Franziskanerklosters Richtung „Tunnel“ – erreicht man am Schwibbogen, oder wie er später genannt wurde: Reiserbogen oder auch „Reiches Schultor“, den Durchgang zur Unteren Stadt.
Dieses historische Bauwerk beherbergte im übrigen seit Anfang des 19. Jahrhunderts eine Buchdruckerei und ist die „Wiege“ des Dingolfinger Anzeigers, welcher am 10. März 1922 erstmalig erschien. Vielen „alteingesessenen Dingolfinger“ ist der Schriftzug der Tageszeitung am Reiserbogen noch in Erinnerung…

„Abendspaziergang“